TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1222)

Beiträge & Podcasts

13.12.2016 von Axel Kleinecke

Todesfalle Mittelmeer

Seit Jahren schon ist die Überquerung des Mittelmeeres für Flüchtlinge aus Afrika, aber auch aus Afghanistan und Syrien der vielleicht gefährlichste Teil ihres Fluchtweges. Denn Schlepper setzen die Menschen in billige Schlauchboote oder alte, nicht mehr seetüchtige Schiffe und sie lassen die Passagiere im Stich, sobald die Boote die Küstengewässer verlassen haben.

Jetzt anhören

05.09.2016 von Mechthild Dortmund

Bericht über NoBorderKitchen auf Lesbos im Sommer 2016

Fünf Leute aus Hannover, unter ihnen Oda Becker, waren im Juli/August 2016 auf Lesbos, um praktisch-solidarisch die dortige NoBorderKitchen zu unterstützen und sich selbst ein Bild von der Situation der Geflüchteten aus Lesbos zu machen. Über 4.500 Geflüchtete sitzen dort unter menschenunwürdigen Bedingungen fest. Oda Becker berichtete im Magazin International über einige ihrer Erfahrungen.

Jetzt anhören

04.09.2016 von Mechthild Dortmund

Aktuelle Situation im Sudan und zur Flüchtlingspolitik Deutschlands. Vortrag und Diskussion

Refugees vom im April 2016 gewaltsam geräumten sudanesischen Protestcamp Hannover haben am Samstag, 03.09.2016 um 14:00 im Kulturzentrum Pavillon eine Infoveranstaltung und Diskussion zur Situation von Geflüchteten in Deutschland und den Gründen von Flucht und Vertreibung im Sudan durchgeführt. Abdulwahed Mohamed Nur – Gründer des Sudanese Liberation Movement/Army (SLMA) – gab zusammen mit Ahmad Ibrahim von der SLMA und Dr. Abdulhamid Khaled von der Partei „Nationale Breite Front“ sowie in Deutschland lebenden sudanesischen Aktivisten einen Einblick in die derzeitige Situation im Sudan und äußerte sich zur deutschen Flüchtlings- und Außenpolitik.

Jetzt anhören

30.06.2016 von Mechthild Dortmund

Thomas Ebermann: Deutsche Zustände 2016

Im Rahmen des festival contre le racisme analysierte Thomas Ebermann, Publizist, Satiriker und Theatermacher, in Hannover am 14.6. 2016 im frisch renovierten Elchkeller die „Deutschen Zustände part 2016“. Er leitete seinen Vortrag mit der Bemerkung ein, in der Regel gebe es 2 Beweise, dass man im linksradikalen Milieu ist: das Sperrmüllambiente und das Nichtfunktionieren der Technik. Man lese derzeit soviel von Zusammenbruchstendenzen des Kapitalismus, das spiegele sich im Elchkeller nicht, aber vielleicht werde immerhin die Technik nicht funktionieren. Doch auch dieser Beweis blieb aus – und selbst der Mitschnitt von radio flora gelang, so dass hier Ebermanns Vortrag zu hören ist.

Jetzt anhören

29.06.2016 von Mechthild Dortmund

Grenzberichte aus Lesbos und Idomeni

Die griechisch-mazedonisch Grenze bei Idomeni ist seit März 2016 für Geflüchtete komplett geschlossen und wird jetzt von Militäreinheiten bewacht. Die meisten der etwa 12.000 Schutzsuchenden, darunter 4.000 Kinder, wurden mittlerweile auf Lager in verschiedenen Teilen Griechenlands verteilt und sind wahrscheinlich zum Teil schon in die Türkei abgeschoben worden. Idomeni steht für die Bereitschaft der „Festung Europa“ zur gewaltsamen Verteidigung ihrer Innen- und Außengrenzen, für die gnadenlose Abschreckung und Abwehr von Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Armut, Hunger, Umweltzerstörung fliehen – vor den zerstörerischen Auswirkungen des globalen kapitalistischen Systems. 4 Leute aus Hannover waren im November 2015 auf Lesbos und im März 2016 in Idomeni, um dort mobile Küchen zu unterstützen. Am 28. Juni berichteten zwei von ihnen im Kulturzentrum Pavillon von ihren Erfahrungen, die weit über das Kochen hinausgingen.

Jetzt anhören

23.06.2016 von Ulrich Zerwinsky | Zeit: 20 Minuten

Situation geflüchteter Frauen

Geflüchtete Frauen sind mit besonderen Schwierigkeiten in Deutschland konfrontiert...

Jetzt anhören

23.06.2016 von Ulrich Zerwinsky | Autor: FLORETTA | Zeit: 11 Minuten

Arbeiten in einer Flüchtlingsunterkunft

Viele Sozialarbeiter*innen arbeiten zur Zeit Hannover in Flüchtlingsunterkünften. Wie sind die Zustände dort?

Jetzt anhören

31.05.2016 von Hossein Naghipour

Hausbesetzung in Göttingen für eine bessere Nutzung

Mehrere Jahre leerstehende DGB-Haus in Göttingen ist seit November 2015 besetzt unter dem Motto: „Wir schaffen hier konkret Wohnraum für Geflüchtete und andere Wohnungssuchende“. Über die Vorgeschichte und aktuelle Lage der Besetzung ein Gespräch mit Sabine und Mani

Jetzt anhören

05.02.2016 von Charly Braun

Die Türkei führt Krieg gegen die kurdische Bevölkerung - Demos u.a. in Celle, Berlin, Frankfurt

Am 30.1.16 demonstrierten in vielen Städten kurdische Menschen und ihre Unterstützenden für ein sofortiges Ende des Belagerungs- und Vernichtungskrieges des türkischen Regimes gegen die kurdische Bevölkerung.  Yilmaz Kaba von der Föderation der Ezidischen Vereine e.V. erklärt die Hintergründe sowie die Rolle und Interessenlage der Deutschen Bunderegierung, die Erdogan stützt und bei dessen Krieg gegen die kurdische Bevölkerumg wegschaut.

Jetzt anhören

26.01.2016 von Axel Kleinecke

Europa macht die Grenzen dicht - Augenzeugenberichte von Aktiven aus Idomeni und von der Balkanroute

Der griechische Außenminister Nikos Kotzlas sagt; „ Wenn wir die Flüchtlinge stoppen wollten, müssten wir Krieg gegen sie führen.“ (HAZ, 25.01.2016). Was er nicht sagt, ist, dass dieser Krieg schon begonnen hat. In Idomeni an der seit Nov. 2015 teilgesperrten Grenze von Griechenland nach Mazedonien (nur noch Menschen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan kommen durch) werden Polizei und Militär mit Panzern, Tränengas, Blend- und Schockgranaten wie auch Gummigeschossen gegen Tausende protestierender Refugees eingesetzt.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts